Bastian Jütte - Drums

Der in München ansässige Schlagzeuger, Komponist und Hochschuldozent Bastian Jütte, geboren am 22.11.1973, begann sein Musikstudium zunächst am Münchner Richard-Strauss-Konservatorium und setzte es ab 1996 an der Musikhochschule Mannheim bei Prof. Keith Copeland fort und schloss es 2000 mit dem Diplom ab. Bereits während des Studiums führten ihn seine musikalischen Aktivitäten gleich dreimal auf Japantournee und nach Marokko, Auftritte bei den Jazzfestivals Northsea und Montreux, Jazz an der Donau und dem Jazzfestival Mannheim ( mit Maria Schneider ) folgten.

Im Jahr 2000 erschienen auch die ersten CD Veröffentlichungen, mittlerweile hat er auf ca. 70 CDs mitgespielt. 2001 folgte er mit dem Martin Auer Quintet der Einladung des Goethe-Instituts zu einer Nah-Ost Tournee durch den Libanon, Jordanien und Syrien. 2006 erschienen gleich zwei CDs auf dem renommierten ACT Label unter seiner Mitwirkung. 2008 spielte er wieder für das Goethe-Institut auf dem Jazzfestival Nis in Serbien, 2009 in Kroatien und Indonesien. 2010 konnte er mit dem Tim Allhoff Trio das Finale des Neuen Deutschen Jazzpreises gewinnen. Im selben Jahr erhielt er an der Musikhochschule München einen Lehrauftrag, seit 2011 ist Bastian Jütte hauptamtlicher Dozent für Jazzschlagzeug an der Musikhochschule Würzburg. 2011 erschien auch sein Album unter eigenen Namen „Inside“. 2013 wurde er mit dem ECHO Jazz als „Instrumentalist des Jahres Drums/ Percussion“ ausgezeichnet. 2015 war er Dozent beim Landesjugend-Jazzorchester Baden-Württemberg. 2016 konnte er den „Neuen Deutschen Jazzpreis“ wieder gewinnen, diesmal mit dem „Bastian Jütte Quartet“. Im Laufe des Jahres erscheint auch das Album seiner eigenen Formation, „Happiness Is Overrated“, bei Unit Records.

Bastian Jütte spielte bei Bei zahllosen Konzerten, Studio- und Rundfunkproduktionen u.a.mit namhaften MUSIKERN wie Rick Margitza, Vincent Herring, Nguyen Lee, Don Friedmann, Jean-Paul „Bluey“ Maunick, Johannes Enders, Ack van Rooyen, Bobby Shew, Maria Schneider, Adrian Mears, Joel Harrison, David Binney, Manfred Schoof, Jiggs Wigham, Klaus Doldinger, Domenic Landolf, Roman Schwaller, Johannes Faber, Roberto diGioia, Wolfgang Schmid, Wolfgang Lackerschmidt, Barbara Dennerlein, Jürgen Seefelder, Dusko Goykovich, Peter O´Mara, Glauco Vernier, Tony Lakatos, Michael Wollny, Frank Möbus, Carolyn Breuer, Matthias Nadolny, Henning Sieverts, Tom van der Geld, Thomas Stabenow , Al Porcino, Helmut Kagerer, Claus Reichstaller, Konstantin Wecker, Hubert Nuss, Marc Abrams, Hubert Winter, Olaf Kübler, Carsten Daerr, Jürgen Friedrich, Frank Kuruc, HR Big Band, SWR Big Band, Sunday Night Orchestra, Lutz Häffner, Rainer Böhm, Florian Trübsbach, Till Martin, Tizian Jost, Klaus Ignatzek, Marko Lackner, Rudi Engel, Bernhard Pichl, Joo Kraus, Ralf Schmid, Tim Collins, Gabor Bolla, Matthias Bublat, Fola Dada, Bremer Philharmoniker, Helen Schneider, Christian Elsässer, Andreas Kurz, Jan Eschke, Martin Auer, Christian Weidner, Robert Landfermann, Daniel Erdmann, Rudi Mahall, Felix Wahnschaffe, Johannes Fink, Marc Mühlbauer, Gerhard Gschlössl, Wanja Slavin, Geoff Goodmann, Matthieu Bordenave, Simon Seidl etc.

in folgenden LÄNDERN : Japan, Indonesien, Indien, USA, Polen, Tschechien, Serbien, Kroatien, Slowenien, Österreich, Schweiz, Italien, Spanien, Frankreich, Belgien, Holland, Luxemburg, Deutschland und auf folgenden FESTIVALS : Jazzfestival Aalen, Northsea Jazz Festival, La Villette Paris, Yokohama Jazzpromenade, Jazz Baltica, Musica Viva Festival, Münchner Klaviersommer, Montreux Jazz Festival, Jazzlines München, Elbjazz Festival, Jazztage Dresden, Leipziger Jazztage, Jazz an der Donau, Theaterhausfestival Stuttgart, Palatia, Wiesen, Rheingau Musikfestival, Ingolstädter Jazztage, Outreach, Jazzfestival Würzburg, Erdinger Jazztage, Jazzfestival Ibiza, Neuer Deutscher Jazzpreis, Jazzahead Bremen, Serambi Jazzfestival,…

Er UNTERRICHET an den Musikhochschulen Würzburg und München.